Name:
Standort: 89584-Ehingen, Oberschwaben-Baden-Württemberg, Germany

Bin Jahrgang 1946 männlich und habe vor ein paar Jahren das Internet für mich entdeckt.Ich bin nur für meine von mir gestalteten Seiten verantwortlich. Wenn sie von dieser Seite aus andere Seiten erreichen, übernehme ich keine Verantwortung über deren Inhalte. 19.08.2006 - 14:50 Uhr. Ich schreibe gerne, lese gerne und verfasse ab und zu mal eigene Zeilen. Man könnte sagen, bin Zitaten & Zeilenfreund (Aphorist) &(Freizeitmaler) Fotos bei denen folgendes zu lesen ist, dürfen nicht ohne Erlaubnis veröffentlicht werden. Es sind dies Fotos mit dem Zeichen.:© Wenn sie bei einem Foto das Zeichen © sehen und dahinter steht.: Petra Duffner, so handelt es sich um meine erwachsene Tochter, die mir die Fotos zur Veröffentlichung zur Verfügung stellt. Meine eigenen Texte Zeilen, dürfen für private Zwecke ohne Erlaubnis veröffentlicht werden, es muß lediglich dieses Zeichen beigefügt sein = © sowie folgt dargestellt in Klammer, angegeben werden.: (©wortspiel - Autor.: Josef Anton Duffner) Alles andere was sie auf diesen Seiten lesen und veröffentlichen wollen beachten sie bitte das Urheberrecht.! Für geschäftliche Verwendung, müssen sie für meine eigenen Texte, mein Einverständnis einholen.

Sonntag, Januar 07, 2007

Unser Hund

Fotos:
(c) P. Duffner
Gestatten !
Mein Name ist:
"Diamond"
Ich wache und ab und zu muß ich ein Nikerchen machen
weil das wachen doch sehr anstrengt.
Euch allen einen schöne Tag
und vergesst nicht den
"Mittagsschlaf"
~ . ~
Um das jeweilige Bild zu vergrößern
bitte
auf das jeweilige Bild
klicken.!
"Der Leiermann"
~ . ~
Drüben hinterm Dorfe steht ein Leiermann
und mit starren Fingern dreht er,
was er kann.
Barfuß
auf dem Eise schwankt er
hin und her
und sein kleiner Teller bleibt ihm
immer
leer.
Keiner mag ihn hören,
keiner sieht ihn an,
und die Hunde knurren um den alten
Mann.
Und er läßt es gehen,
alles,
wie es will,
dreht,
und seine Leier steht ihm nimmer
still.
Wunderlicher
Alter,
soll ich mit dir gehn ?
Willst zu meinen Liedern
deine Leier
drehn ?
~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Autor:
Wilhelm Müller
(*1714 - 1827)
Deutscher Dichter

18 Comments:

Anonymous Anonym said...

mmm Herrchens Socken, was für ein Duftgenuss. Ich mache beim genießen stets die Augen zu.

*lach* So sind die Hundlinge!

Bärbel

07 Januar, 2007  
Blogger "Gedankenstaub" said...

Liebe

"Bärbel",

ich habe das meinem Hund erzählt, was du hier geschrieben.
Weißt du was der geantwortet hat ?
Du sollst nicht neidisch sein.
Der Platz ist schon belegt.

LG........josef

07 Januar, 2007  
Anonymous Anonym said...

Die Runde geht an dich!

cinderella

07 Januar, 2007  
Anonymous sravana said...

Kein Name würde besser passen als "Diamond" Er ist wunderschön, ein wenig ähnelt er meinem Arno.
Gute Nacht und liebe Grüsse

08 Januar, 2007  
Blogger "Gedankenstaub" said...

Hallo "Sravana",

wir und Diamond, finden auch daß er passt.
Es ist ein "Golden Redriver - Rüde".

Ich grüße dich zurück.
Der Anbieter hier hatte Probleme mit dem Server, darum antworte ich erst heute.
Lieben Gruß.........josef anton der Wortspieler

10 Januar, 2007  
Blogger Phoenix said...

ein lebender Fusswärmer! Mozart hat die Angewohnheit sich auf die Füße zu legen. Wehe man bewegt sich, kann er ganz schön mürrisch werden.

Diamond hat eine sehr schönes Fell. Der Name passt zur Fellfarbe. Der strahlt eine gewisse Gemütlichkeit, eine Treue aus und gleichzeitig einen Hauch von Eigensinn.

Ich wollte fragen wo du dich versteckt hast? Habe aber oben gelesen, dass du offline warst.
Liebe Grüße Donata

10 Januar, 2007  
Blogger "Gedankenstaub" said...

Liebe Donata,
also mürrisch wird er nicht, wenn man sich bewegt, wenn er auf den Füssen oder auf dem Schoß liegt und schäft.
Aber er hat so eine Art an sich die man als besitzergreifend nennen könnte.
Er legt sich dahin wo er eben will und das mit größtem Recht.
Du solltes dem mal schnarchen hören oder wenn er Träumt erleben. Wenn er Träumt, ist es als redet er im Schlaf.
Und wenn er schnarcht, sticht der manchen gestandenen Schnarcher glatt aus.
Ich muß ihn dann immer ansehen und denken welch friedliches Bild.
Da könnt ich ihn immer knuddeln.
Mach ich aber nicht, will ihn ja nicht stören.
Oft denke ich, welch eine Bereicherung des eigenen Lebens.
Liebe Grüße an dich Donata und schönen Abend noch.......josef

10 Januar, 2007  
Blogger "Gedankenstaub" said...

Offensichtlich
spinnt diese Seite dermaßen, daß ich nichts mehr hochladen kann.
Werde versuchen das Problem irgenwie zu lösen, andernfalls einen neuen Blog suchen oder das Bloggen ganz lassen.
Es grüßt euch alle ....josef der Wortspieler......

10 Januar, 2007  
Anonymous zartgewebt said...

Hallo Anton,
das würde ich aber sehr bedauern, wenn du dich dem Bloggen entsagen würdest. Sicher ist man verärgert, wenn derartige Probleme im Raum stehen und man daher leicht die Lust am Schreiben verliert. Aber bei „blogigo“ oder auch anderen Anbietern, verläuft ebenso nicht immer alles reibungslos – aber das brauche ich dir ja nicht zu erzählen.

Übe dich in Geduld Anton ;-)

Eigentlich wollte ich dir heute ja auf deinem zweiten Blog einen Kommentar hinterlegen, nur wurde mir das vereitelt – da müsste ich mich registrieren.

Nun denn, ich konnte mich einfach nicht satt sehen an dem Mondbild, das du heute eingestellt hast – da ist dir nämlich etwas ganz Außergewöhnliches gelungen. Das Zentrum des Mondes ist mit den Spektralfarben ummantelt – das habe ich noch nie irgendwo zuvor gesehen. Einfach unglaublich schön! DANKE!!

Angenehme Abendgrüße lass` ich Dir noch da…“zartgewebt“

10 Januar, 2007  
Anonymous Seepferdchen said...

Schön, Dich hier zu finden und noch schöner in solch treue Augen zu schauen.
Ein hübscher Hund ist das.

11 Januar, 2007  
Blogger "Gedankenstaub" said...

Hallo

"liebe zartgewebt",

danke für deinen netten Kommentar und deine mich aufmunternden Worte bezüglich des Blogs und bolggens.
Mal sehen wie´s weiter geht.
Zu schreiben wüßte ich noch jede Menge.
Aber wer weiß, für was es gut ist.
Vielleicht ist es irgend ein Fingerzeig, der mir deuten will, über dich besser in Zurückhaltung oder besser noch sei bescheidener.
Auf der anderen Seite bin ich wohl so sehr infisziert von Bloggen, daß es schon schwer fällt und vor allem wenn man sich mit so netten Menschen wie dich z. B. austauschen kann.

Es grüßt dich......d...Wortspieler

11 Januar, 2007  
Blogger "Gedankenstaub" said...

Hallo

"liebes S-Pferdchen",

sie gegrüßt, freu mich über deinen
Besuch hier.
Wenn auch alles etwas ungewöhnlich hier weils nicht richtig rund läuft.
Freut mich daß dir unser Hund gefällt.
Ich habe ihm gesagt, daß du meinst, daß er treue Augen hat und er ein schöner Hund sei.
Du hättes sehen sollen wie der sich gefreut hat und wie stolz er dann danach durch die Gegend gegangen ist.

Liebe Grüße......josef der Wortspieler

11 Januar, 2007  
Anonymous Anonym said...

goldig ist er, einfach zum knuddeln. im nächsten leben würde ich auch gern als hund auf die welt kommen. ;)

12 Januar, 2007  
Blogger "Gedankenstaub" said...

Liebe/r Anonymus,
ich sage immer, sollte ich mal als Hund auf die Welt kommen, dann möchte ich in ein solchens Umfeld geraten wie unser Hund es heute hat.
Bestimmt war er in seinem letzten Leben ganz lieb und hat das verdient wie er heute untergebracht ist.
Er ist ein Glückspilz und ich vermute, daß er das weiß.

Liebe Grüße.......josef

12 Januar, 2007  
Anonymous Anonym said...

Nun kannst du den Hund aber mal wieder wecken!

LG
cinderella

13 Januar, 2007  
Blogger Wortspiel said...

Du findest mich hier:

HTTP://Gedankenstaub-Wortspiel.blogspot.com

Es grüßt.......der Wortspieler

15 Januar, 2007  
Blogger seelenruhig said...

Hallo Josef Anton,

immer wieder gehe ich auf deine Seite und finde keinen neuen Eintrag. (seit 7.1.) Hast du einen neuen Blog? Mache ich was faslch - oder machst du eine Künstlerpause??
es grüßt die Ellen

http://www.ellen-schnell.de/seelenruhig/blog.php

24 Januar, 2007  
Blogger Rosengift said...

Süße Bilder und der Hundi sind total knuffelig aus.. :)

Liebe Grüße Giftchen

31 Januar, 2007  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home